Internationale Solisten

Musikalische Akzente der Extraklasse! Immer wieder tanzen und brillieren wunderbare Melodien über dem dicht gewebten Notenteppich des Orchesters. Das ist der Moment, in dem unsere exzellenten Solisten ihre Klasse offenbaren. Wir freuen uns, solch herausragende Musiker in unseren Reihen zu wissen, von denen wir Ihnen hier einige, stellvertretend für viele andere, kurz vorstellen möchten:

Karin Tilch, Violine

Vita

Karin Tilch first studied the violin in her home city of Bremen, Germany, with Prof. Josef Bayerlein at the Hochschule für Künste, taking her Künstlerische Reifeprüfung in 1989 with the Tchaikovsky concerto. Her studies continued with Prof. Thomas Zehetmair at the Hochschule der Künste Berlin, playing the Brahms concerto for her Konzertexamen in 1992, as well as taking masterclasses with Franco Gulli and Igor Oistrach. In 1988 she played for the Schleswig-Holstein Musik Festival Orchestra, under Leonard Bernstein and Sergiu Celibidache, during which time she was also doing extra work with the Bremen Philharmonic Orchestra. She went on to play for the Junge Deutsche Philharmonie over 1991 and 1992, before joining the Philharmonia in 1993. As a soloist Karin played the Beethoven Concerto with the Klassische Philharmonie NordWest in Bremen in 2002, playing the Brahms with that same orchestra in 2008. In her free time, Karin enjoys gardening and the outdoors, and swimming in the sea – even if it’s cold! A creative through-and-through, she is also adept at more hands-on creative work, for a long time enjoying creating costumes for childrens’ performances.

Johannes Krebs, Violoncello (Artist in Residence)

Vita

Johannes Krebs ist einer der vielseitigsten Musiker seiner Generation. Nach Cello- und Kammermusikstudien in Hannover, Madrid, Basel und Köln (u.a. bei Frans Helmerson und Reinhard Latzko) gewann er zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben und ist als Solist mit Orchestern und als gefragter Kammermusiker weltweit in Konzertsälen und auf renommierten Festivals zu erleben.

Neben seinen festen Ensembles, dem Trio Abaton und dem Hamburger Streichsextett, gehören Künstler wie Gerard Caussee, Latica Honda-Rosenberg, Alban Gerhardt, Tanja Tetzlaff und Marta Gulyas zu seinen Kammermusikpartnern. Seit 2006 ist er außerdem als 1.Solocellist der Bremer Philharmoniker tätig.

Mit besonderer Leidenschaft widmet er sich auch dem Unterrichten. So betreut er seit 2009 eine Klasse an der Hochschule für Künste Bremen und leitet mit großer Freude seit Jahren die Cellogruppenproben der Hamburger und Bremer Landesjugendorchester, der Jungen Deutschen Philharmonie und der Jungen Norddeutschen Philharmonie. Seine Diskographie umfasst eine Solo-CD mit Werken von Bach und Cassado, die Ersteinspielung von „Trova“ für Cello und Orchester von Granados, Klaviertrios von Dvorak und Schostakowitsch, Klavierquartette von Brahms und Mozart, Streichquartette von Janacek, sowie Streichsextette von Dvorak und Korngold.

Er spielt auf einem Cello von Carlo Antonio Testore, Mailand 1746.

Agnieszka Sokolnicka, Sopran Wojciech Sokolnicki, Tenor

Vita

Das Künstlerehepaar Agniezka Sokolnicka (Sopran) und Voytek Soko-Sokolnicki (Tenor) zählen zu den auftrebenden Topstars der internationalen Opernszene. Agnieszka Sokolnicka hat zahlreiche Preise und Auszeichnugen erhalten und gastiert regelmäßig an allen bedeutenden Opernhäusern Europas. Voytek Soko-Sokolnicki, zu dessen Repertoire alle großen Tenorarien, gehören, tritt in ganz Europa und den USA auf. Er ist Mitglied und Produzent der Tre Voci-Tenorzy, dem polnischen Pendant der „Drei Tenöre“.


Klassische Philharmonie NordWest

Orchestermanagement

Carsten Semrau

management@klassischephilharmonie.de

Marcus Semrau

management@klassischephilharmonie.de

Musikalische Leitung und Geschäftsführung

Ulrich Semrau
Tel. 04242 - 509 02 42
Mobil 0171 - 272 05 07
Fax 04242 - 509 172
semrau(at)klassischephilharmonie.de

Klassische Philharmonie NordWest
c/o Ulrich Semrau
Bernhard-Pölder-Straße 26
28857 Syke